Désirée Wölper Deine SEO-Trainerin

Sei Deine mutigste Version

Hey, ich bin Désirée.

Ich bin Website-Coach, technikbegeisterte Webdesignerin, Kommunikationsdesignerin, Vieltipperin, Kinderbesitzerin, Mutmacherin, Sushi-Liebhaberin, Brettspiel-Suchti, Bücherfan, Sarkasmus-Freundin und Fingerverbiegungs-Künstlerin.

Meine Vision

Ich will Frauen ermutigen, sich mehr zuzutrauen als sie denken (auch technisch).

Meine Geschichte

Die wirklich ganze Geschichte

Ich mag ehrliche Einblicke.

So glücklich war ich früher nicht

Ich habe Kommunikationsdesign gelernt und mich direkt während des Studiums freiberuflich gemacht. Hat sich einfach so ergeben und ich war jung und brauchte das Geld.

Da ich als ungelernte Preise verlangte, die heute wohl unter Mindestlohn fallen, ist mir heute peinlich. Dass ich da weiterempfohlen wurde, ist klar. Zum Glück war ich nicht die Hauptverdienerin.

Das nagt am Selbstwertgefühl

Ich habe also jeden Job genommen, den ich bekommen habe. Flyer? Her damit. Illustrationen? Klar kann ich. Logo? Mach’ ich. Website? Das bekomme ich schon hin. Von Windkraftanlagen über Immobilien bis zum Life Coach.

Ich habe alles angenommen, was mir angeboten wurde. Aufträge waren da, Geld nicht. Deswegen war ich nur in Teilzeit freiberuflich. Festangestellt hatte ich ebenso viele Berufsbezeichnungen: Screen-Designerin, Grafikdesignerin, Verpackungsdesignerin, Webdesignerin und Marketingassistenz. Nicht sehr gradlinig.

Nix Halbes, nichts Ganzes

Ich hatte mehr Jobs als auf den Lebenslauf passen und eine „Selbständigkeit“, die als Minijob durchgeht. Das kann es doch nicht gewesen sein?! Corona hat meine Freiberuflichkeit endgültig beerdigt, leider.

Die Festanstellung hat mich nicht erfüllt. Ich habe das nicht verstanden. Ich habe doch gelernt, wie es geht. In meinen Jobs war ich immer sehr gut. Die Kunden-Erfolge waren da. Aber warum schaffe ich das nicht? Was passiert, wenn Du nichts mehr zu verlieren hast?

Prokrastinieren mal anders

Richtig aufschieben und allem die Schuld geben: Marketing ist Gehirnwäsche. Kunden sind undankbar. Websites sind anstrengend zu bauen. Alle waren schuld, nur ich nicht.

Ich wollte nichts mehr damit zu tun habe. Hatte mich dann in anderen irrwitzigen Ideen verheddert von „Ich werde Ernährungsberaterin“ bis zur „Ich mache Biokosmetik selber.“ Meine unentschlossenste und teuerste Phase. Bis ich es leid war und mir eingestehen musste, das ist es einfach nicht.

Zitat

„Erfolg ist die Fähigkeit, von einem Misserfolg zum anderen zu gehen, ohne seine Begeisterung zu verlieren.“

Winston Churchill

Teil 2

Vom Zeitungsartikel zum Blog

Was machst Du, wenn Du umziehst, um neue Leute kennenzulernen? Richtig dem Elternbeirat beitreten. Erste Sitzung: „Wir wollen mit unserer Geschichte in die Zeitung. Wer schreibt den Artikel?“ Ich habe schreiben gehasst. Was macht mein Ex? Meldet sich: „Das mache ich.“

Augenrollend saß ich da, weil ich wusste, das landet bei mir. Ich wusste nichts. Nichts über die Geschichte, nichts über die Kita und nichts vom Schreiben. Mist, da muss ich jetzt durch. Rückblickend, das beste, was mir passiert ist. Also Ärmel hoch und los: Alles recherchiert und den Artikel heruntergehauen.

Was soll ich sagen? Der Artikel ist erschienen. Geiles Gefühl. Ich bin stolz darauf. Voller Erfolg. Mhh, ich sollte mehr Schreiben?

Bloggen statt Marketing

Das Schreiben fiel mir so leicht, da muss ich doch was draus machen. Vom klassischen Marketing hatte ich die Schnauze voll. Also habe ich einen nischigen Hobby-Blog gestartet und wöchentlich Artikel rausgehauen.

Ich dachte als Marketing-Tante wirklich ich könnte einen Blog starten ohne Marketing. Heute lustig diese Naivität. Natürlich habe ich all mein Website-Wissen da rein gepackt. Warum nicht anwenden, was ich gelernt habe. Tja und dann? Habe ich große Augen gemacht.

Ich kann das

Nach 6 Monaten verzeichnet der Blog 3.600 Besucher, davon mehr als über 900 nur durch Suchmaschinen. Mehr als 26.000 Impressionen, so oft wird mein Blog anderen in der Suche angezeigt. Und das 2022, nicht vor 10 Jahren, wo es noch einfach war.

So einen krassen Start habe ich nicht kommen sehen. Ich bin eine Freundin von Beweisen. Das ist mein Beweis an mich (und Dich). Und ganz ehrlich, wenn ich das schaffe, kannst Du das auch. Mit dem richtigen Wissen und Mut kannst Du das Web genauso rocken.

Schreibend Kundinnen gewinnen

Basics, auf die es ankommt: Ich kannte meine Leserinnen, also meine Zielgruppe. Ich hatte eine Nische, in der ich unterwegs war. Ich hatte das technische Know-how, alles umzusetzen.

Ich will Kundinnen schreibend gewinnen. Ich will Prozesse aufbauen, wo ich nicht immer online sein muss. Ich will gefunden werden, während ich Brettspiele spiele. Ich will entspanntes, nachhaltiges und langfristiges Marketing. Keine Social-Media-Sklaverei.

Was ist mit Dir? Willst Du das auch?

Zitat

„Nur wer riskiert, zu weit zu gehen, kann überhaupt herausfinden, wie weit er gehen kann.“

T. S. Eliot

Mein Angebot

Website-Marketing: Sei Deine mutigste Version

Den trotz der vielen unterschiedlichen Jobs hatten diese einen gemeinsamen Nenner: Websites erstellen und vermarkten. Ich will Deine Website zum Mittelpunkt Deines Marketings machen. Dazu gehört aber mehr als nur eine Website zu bauen.

Du brauchst

  • geniale Texte mit Storytelling und Persönlichkeit,
  • Design was Du Dir passt und Deine Lieblingskundinnen anspricht,
  • Verständnis wie Suchmaschinen ticken, um gefunden zu werden,
  • technisches Wissen, um Deine Website überzeugend aufzubauen,
  • und den Mut Dich so zu zeigen wie Du bist.

Willst Du das auch? Wenn Du jetzt denkst: „Ja, absolut“? Ich leihe Dir meine Augen und wir schauen gemeinsam, wo wir Dein Potenzial weiter ausbauen. Lerne mich persönlich beim Website-Check kennen.

Meine Werte

Was mir besonders wichtig ist

Und sehr nützlich, um Online durchzustarten. Wenn ich mich auf 3 Werte festlege, bleibt das übrig.

Freiheit

Für mich bedeutet Freiheit nicht nur tun zu können, was ich will und wann ich will. Sondern Dinge alleine erledigen zu können. Unabhängig sein.

Selbst wenn ich diese Arbeite auslagere, will ich wissen, wie es geht, sodass ich Fehler jederzeit beheben kann.

Abhängig von Mitarbeitern und den Launen von Social-Media zu sein, fühlt sich nicht frei an. Eher gefangen im nächsten Hamsterrad.

Freude

Für mich bedeutet Freude mehr von dem zu tun, was ich liebe: Schreiben, Helfen und Beraten. Was liebst du?

Und eine Grundfreude in sich zu tragen, auch wenn ich Dinge tue, die nicht mag. Ich will das positive sehen, ohne das negative zu ignorieren.

Spaß zu haben und lustig zu sein.

Mut

Mut bedeutet für mich, die Angst hinter sich zu lassen und das zu tun, was sich richtig anfühlt. Auszuprobieren, scheitern und weiter machen.

Lange hatte ich Angst, mich zu zeigen. Was könnten andere über mich denken? Jetzt ist es mir egal. Den Mutigen gehört die Welt.

Lass uns mutig sein.

Und mehr

Natürlich sind mir noch weitere Werte wichtig wie Ehrlichkeit, Wissen, Ehrgeiz und Liebe. Ich habe versucht, meine Top 3 herauszukristallisieren.

Du willst noch mehr

Dann her mit den unnützen Fakten:

Ich kann noch so allerlei Zeug, was in die Kategorie fällt: talentiert, talentfrei.

  • Ich habe mal eine 2,20 × 1,50 m große Granny-Square-Decke gehäkelt, demnach wäre ich jetzt schon die coolste Oma. Heißt nicht, dass ich sofort eine werden will.
  • Ich stehe so sehr auf Farben, dass ich ein Farb-Coach-Zertifikat habe. Das ist hässlich, aber ich könnte Dir helfen, Dich besser zu kleiden. Falls das hilft.
  • Ich rege mich oft darüber auf, dass so viele Halbwahrheiten im Netz schwirren, das macht mich ganz kirre. Dumm, ich weiß. Aber warum wird soviel so-wirst-du-schnell-bekannt-und-reich-Quatsch verbreitet. Argh.
  • Wenn ich mal nicht blogge, soll vorkommen, dann spiele ich gerne nerdige Brettspiele. Wenn schon keine Weltherrschaft im echten Leben, dann doch ein Sieg unter Freunden.
  • Achtung Finger-Verbiegungskünstlerin: Ich kann meine Finger unnormal verbiegen. Das sieht ziemlich ekelig aus, aber die Kinder finden das lustig (Meine Finger nicht).

Über Dich

Jetzt bist Du dran.

Mich kennst Du jetzt schon verdammt gut. Ich würde Dich gerne kennenlernen. Es wird Zeit, Deine Geschichte zu schreiben.

Du hast Lust, mit mir zusammenzuarbeiten? Du willst entspanntes und langfristiges Website-Marketing für Dich entdecken? Da kann ich Dir helfen. Ich freue mich auf Dich.

Sei Deine mutigste Version

Scroll to Top